Praxisorganisation

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen kommt auch in Ihrer Praxis an. Das ist sicher!

Die Telematikinfrastruktur TI kommt.

Das E-Health-Gesetz – die Basis für die Telematikinfrastruktur (TI).

Das E-Health-Gesetz hat zum Ziel, die Wirtschaftlichkeit, Qualität und Transparenz in der Patientenversorgung zu verbessern. Es enthält einen Fahrplan für die Einführung einer digitalen Infrastruktur mit höchsten Sicherheitsstandards sowie für die Einführung nutzbringender Anwendungen auf der elektronischen Gesundheitskarte.

Mit dem E-Health-Gesetz wurde auf Basis der Zeitpläne der gematik und der Industrie ein Zeitfenster für die bundesweite Einführung der Telematikinfrastruktur festgeschrieben. Damit wird die Digitalisierung im Gesundheitswesen vorangetrieben und es ergeben sich neue Chancen: Die neue Telematikinfrastruktur (TI) vernetzt Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, Krankenhäuser, Apotheken und Krankenkassen miteinander und erleichtert so den sicheren Datenaustausch – auch über Sektorengrenzen hinweg.

Die Vorteile der TI auf einen Blick

Für alle Beteiligten im Gesundheitswesen gilt:
Zeitersparnis durch Minimierung von aufwändigen Kommunikationsprozessen
Stärkeres Einbeziehen des Patienten und Nutzen selbsterfasster Werte
Für Haus- und Fachärzte gilt:

Vergütung für
Online-Nutzung der TI, E-Arztbrief, Anlegen von Notfalldaten, Anlegen von Medikationsplänen.
Rechtsverbindliche elektronische Unterschrift.
Sicherer digitaler Austausch behandlungsrelevanter Daten

Gute Gründe für eine zeitnahe Anbindung an die TI:

Für eine zeitnahe Anbindung sprechen zum einen die sinkenden Förderungsbeträge: Die volle Höhe der vereinbarten Beträge galt nur für eine Installation im dritten Quartal 2017. In den drei Folgequartalen sinkt der Betrag für den Konnektor um jeweils 10 Prozent. Hinzu kommt: Wenn alle potenziellen Anwender erst sehr spät eine Installation für die TI-Anbindung beauftragen, ist leicht vorhersehbar, dass rechtzeitige Installationen schwierig werden.

Und: Ob und wann weitere Anbieter von Konnektoren und zu welchen Preisen auf den Markt kommen, ist zum momentanen Zeitpunkt nicht vorhersagbar. Wir liefern seit Dezember 2017 aus und installieren!

Die eGK: Schlüssel der Versicherten zur TI
Mit der elektronischen Gesundheitskarte sind bereits jetzt alle Versicherten der gesetzlichen Krankenkassen ausgestattet, derzeit wird sie jedoch nur „offline“ genutzt. Auf der Karte gespeichert sind Daten des Versicherten wie Name, Geburtsdatum, Adresse, Versichertennummer und Versichertenstatus.

CyberSolutions ist zertifizierter TI Spezialist. Wir wissen nicht nur wie es geht, wir dürfen einrichten und abnehmen! Damit Sie sicher sind.


Fragen und Antworten zu TI
Share by: